Carl Hummel - Antiquitäten-Walter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Antiquitäten-Walter
Luisenstraße 1
99444 Blankenhain

Rufen Sie einfach an unter
+049 036459 40940
Mail: info@weimar-antik.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Mail: info@weimar-antik.de


Professor Carl Hummel

Carl Maria Nicolaus Hummel, dtsch Maler & Radierer
geb: 1821 Weimar - gest: 1907 Weimar
Sohn des Komponisten Johann Nepumok Hummel.
Studium: Anfangs Schüler von Schwerdtgeburth, 1834-42 Schüler von Friedrich Preller d.Ä.,
seit 1846 in Weimar ansässig. 1859 zum Professor ernannt. Er reiste mit Preller nach Holland,
Norwegen, Rügen u. Tirol. 1842-44 in Italien (Rom) und Sizilien, 1845/46 nach seiner
Heirat mit Alexandra Völkel wieder in Rom, dann Schweiz, 1850 mit Friedrich Preller
im Riesengebirge. 1855 als Gast des  Erbprinzen Georg von Meiningen am Comersee,
1859 in Corsica, später nur noch  in Deutscland (Jena) tätig ??.
Ausstellungen: 1842, 1868,1874 u. 1890 Berliner Akademie-Ausst. 1899,
1900 Große Kunst Ausst. Berlin, 1905 Personal-Ausstellung in Weimar.  
Werke: in Privatbesitz namentlich in Fürstenhäusern, Museum Leipzig, Weimar.
National-Galerie Berlin, Stuttgart, Weimarer Schloß-Schillerzimmer Ornamentborten.  
Literatur: Th-Becker, Bötticher, Scheidig


Weimar - Historischer Friedhof mit Fürstengruft
noch ohne die Russische Kapelle

Aquarell datiert 1853
Künstler Prof. Carl Hummel
Maße: 54,5 x 40,5 cm mit Rahmen,
gerahmt unter Glas

Preis auf Anfrage         Nr: B 20/ 247

Es existiert noch ein zweites Aquarell von der
Fürstengruft auf dem Weimarer Historischen
Friedhof von Carl Hummel aus dem Jahr 1852
in leicht veränderter Perspektive & Zeichnung.

Im Riesengebirge

Aquarell um 1850
Künstler Prof. Carl Hummel

Maße: 49 x 42 cm mit Rahmen,
gerahmt unter Glas

Preis auf Anfrage    Nr: B 19/ 182


© 2020 by PC-Notdienst Weimar
Zurück zum Seiteninhalt