Gemälde Weimar 3 - Antiquitäten-Walter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Antiquitäten-Walter
Luisenstraße 1
99444 Blankenhain

Rufen Sie einfach an unter
+049 036459 40940
Mail: info@weimar-antik.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Mail: info@weimar-antik.de

Gemälde Weimar 3


Schneeschmelze im Manebacher Tal
(bei Ilmenau)        

Öl auf Leinwand um   1920-30        
Signiert: Rudolf Bechstein  
Rückseitig bezeichnet,
Maße: 45 x 37 cm mit Rahmen

Preis auf Anfrage       Nr: B 22 / 78

Rudolf Bechstein, deutscher Landschaftsmaler & Fotograf
geb.: 1897 Ilmenau  - gest.: 1961 Ilmenau
Sohn des Weimarer Malers Max   Bechstein.
1920 Schüler von Franz Bunke a.d. Weimarer Malerschule.
Bechstein war in den 1920er Jahren mehrfach in Schwaan.
1927 gründete er einen Ansichtskartenverlag, den Thüringer Kunstverlag R.B. in Sitzendorf. 1934 - 1950 lebte er in Sitzendorf Schwarzatal. Im 2. WK in Französ. Gefangenschaft konnte er weiter malen. Ab 1951 lebte er in Ilmenau. Motive: Thüringen, Rhön, Bayern, Ostsee. Ausstellungen: Weimar, Eisenach, Schwaan. Werke in den Museen: Weimar, Schwaan
Literatur: AKL, Dressler, Artprice, Jürß-Schwaan

Goethes Gartenhaus

Öl auf Malkarton um 1935  
Signiert: E.W. Klump
Rückseitig bezeichnet,
Maße: 44 x 34,5 cm mit Rahmen

Preis auf Anfrage       Nr: B 21 / 34

Ernst Wilhelm Klump, Weimarer Maler und
Kaufmann, verzeichnet im EWB Weimar 1937,
Meyerstr.   39, Zigarrengeschäfte in Weimar:
A- Hitlerstr., Sophienstr. und Schlageterstr.   

Waldinneres

Öl auf Malkarton dat. 1918      
Signiert: Prof. Max Asperger   
Maße: 53 x 40 cm mit Rahmen
Preis auf Anfrage       Nr. B 21/96


Max Aspreger, deutscher Maler und Radierer,
Professor, Zeichenlehrer,
geb: 1864 Apolda - gest: 1924 Gotha dtsch.
Studium: 1883-91 Ak Weimar bei W.Friedrich, Th.Hagen
Lebte ab 1895 in Gotha.
Auszeichnug: Herzog Carl Eduard Medaille.
Werke in Weimar (Ehrengalerie)
Literatur: Th-Becker, Scheidig, Dressler, artprice,

Mittagsruhe in einem
Schweizer Städtchen

Öl auf Leinwand, alt auf Holztafel kaschiert
Signiert: A. Gerhardt (18)97
Anna Gerhardt, Weimarer Malerin, wohl
Schülerin der Weimarer Kunstschule
Lit: Dressler, Artprice, EWB Weimar 1937,
sie wohnte in Weimar, Ackerwand 25
RS. Widmung von Paul Jühlich
(Restaurator f. Ölgemälde) 1947
Maße: 58 x 41,5 cm mit orig. Rahmen

Preis auf Anfrage           Nr: B 20/ 87

© 2021 by PC-Notdienst Weimar
Zurück zum Seiteninhalt