Gemälde Weimar 3 - Antiquitäten-Walter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Antiquitäten-Walter
Luisenstraße 1
99444 Blankenhain

Rufen Sie einfach an unter
+049 036459 40940
Mail: info@weimar-antik.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Mail: info@weimar-antik.de

Gemälde Weimar 3


Weimar - Blick in die Jakobstraße

Pastell, datiert 1938  
Signiert: A. Ahner
Rückseitig mehrfach bezeichnet,
originaler Rahmen,
gerahmt unter Glas
Literatur: AKL, Vollmer, artprice  
Maße: 74 x 58 cm mit Rahmen

Preis auf Anfrage       Nr: B 21/22
Alfred Ahner, Weimarer Maler,
geb: 1890 Wintersdorf bei Altenburg - gest: 1973 Weimar,
1905-10 Lithografenlehre in Gera, Bekanntschaft mit
Otto Dix und Kurt Günther, Abendakt bei Zeichenlehrer
Candat, 1911-13 Studium an der AK München bei Mackedey,
Prof Peter Halm und Prof. Becker-Gundahl, Bekanntschaft
mit Mühsam, Wedekind & Roda-Roda, 1913-14 AK Stuttgart
bei Prof. Altherr und Hölzel, 1914-18 und 1944-45 Sanitäts-
soldat, 1918-19 Pumpenwärter in Wintersddorf (Tagebau).
Seit 1920 künstlerisch freischaffend in Wintersdorf, erste
Ausstellung Lindau-Museum Altenburg, 1922 Übersiedlung
nach Weimar, Hochzeit, Mitglied im Künstlerbund: Thüringer
Gruppe ua. Ausstellungen in Weimar, Erfurt, Leipzig, Halle,
Altenburg, Eisenach, Wintersdorf und Berlin, 1960 Goethe-
und Schiller-Medaille, 1971 Johannes-R-Becher Medaillie.
Lit: Vollmer, Biografie, Kataloge, EWB, artpricw, wikipedia

Ilmbrücke in Oberweimar

Radierung, datiert 1944  
Signiert: Otto Paetz
Weimarer Maler, Radierer und Lithograf
geb: 1914 in Reichenbach - gest: 2006 in Zella-Mehlis
Studium: Ak Weimar 1941-45 bei Prof. Walther Klemm
1971 Kunstpreis der DDR, 1004 Weimar-Preis
Ehrenbürgerschaft Reichenbach/Vogtland
Maße: 55 x 46 cm mit Rahmen
gerahmt unter Glas

Preis auf Anfrage       Nr: B 21/ 24

Motiv am Töpferring bei Buchfart

Öl auf Malkarton, datiert 1926
Künstler: Johannes Köhler
Öl auf Malkarton
Maße: 59 x 46 cm mit Rahmen

Preis auf Anfrage       Nr B 21/

Johannes Köhler, Deutsch - Jüdischer Maler, Zeichner    
geb: 1896 Küstrin - gest: 1976 Zacler (CS)  
Studium-Werdegang: 1918 Schüler der Akademie
Weimar, Schüler von Theodor Hagen
1919 Zeichenklasse bei Lyonel Feininger,
1920 Uni Leipzig Physik/ Chemie/ Mathem.
Reisen: Niederlanden, Belgien, Schweiz, Italien, Sizilien,
Algerien, Lybien und Palestina.
Nach der Machtergreifung Hitlers ging Johannes Köhler
ins Schweizer Exil, dann nach Lyon Frankreich. 1939
wurde Koehler interniert ins KZ Les Milles b Aix-en
Provence. 1940 gelang ihm die Flucht. Die Familie
überlebte in einem Versteck bei einem Litauischen
Bauern. Nach Kriegsende ging  die Familie nach Zacler
(Tschechien). 1947 wurde ihnen die  Einreise in die
Schweiz verweigert, eine Ausreise nach Israel wurde nicht
genehmigt. Die Familie verarmte und lebte am  Rand des
Existenzminimums. Mit einer kleinen Landwirtschaft und
dem gelegentlichem Verkauf kleiner Bilder hielt sich die
Familie über Wasser.     
Lit:  Dressler, Biografie Museum Zacler 2006

Schloß Altenstein bei Bad Liebenstein
v.d. Teufelsbrücke - Herbststimmung

Öl auf Leinwand um 1910       
Signiert: Max Stahlschmidt   

Max Stahlschmidt, deutscher Maler & Grafiker, Tiermaler
geb: 1854 Berlin - gest: nach 1918 Weimar
Studium: 1885 AK Berlin bei P. Meierheim u. E. Bracht
1886-92 AK Weimar bei A. Brendel und M. Thedy

Um 1915 Atelier in Berlin-Charlottenurg, danach war
er in Weimar als  freischaffender Künstler tätig.
Miglied im Weimarer Radierverein,

Ausstellungen im Münchner Glaspalast
Lit: Th-Becker, Dressler, Scheidig, artprice, wikipedia
Maße: 73 x 55,5 cm mit Rahmen

Rückseitg  bezeichnet
Stalschmidt wohnte 1910 in Weimar Moltkestr. 4,
Atelier Buchfahrter Str. 21 (heute Breitscheidstr 21)  

Preis auf Anfrage               Nr: B 20 / 15

Waldinneres

Öl auf Malkarton dat. 1918      
Signiert: Prof. Max Asperger   
Maße: 53 x 40 cm mit Rahmen
Preis auf Anfrage       Nr. B 21/96


Max Aspreger, deutscher Maler und Radierer,
Professor, Zeichenlehrer,
geb: 1864 Apolda - gest: 1924 Gotha dtsch.
Studium: 1883-91 Ak Weimar bei W.Friedrich, Th.Hagen
Lebte ab 1895 in Gotha.
Auszeichnug: Herzog Carl Eduard Medaille.
Werke in Weimar (Ehrengalerie)
Literatur: Th-Becker, Scheidig, Dressler, artprice,

Mittagsruhe in einem
Schweizer Städtchen

Öl auf Leinwand, alt auf Holztafel kaschiert
Signiert: A. Gerhardt (18)97
Anna Gerhardt, Weimarer Malerin, wohl
Schülerin der Weimarer Kunstschule
Lit: Dressler, Artprice, EWB Weimar 1937,
sie wohnte in Weimar, Ackerwand 25
RS. Widmung von Paul Jühlich
(Restaurator f. Ölgemälde) 1947
Maße: 58 x 41,5 cm mit orig. Rahmen

Preis auf Anfrage           Nr: B 20/ 87

© 2021 by PC-Notdienst Weimar
Zurück zum Seiteninhalt