Thema L. Cranach - Antiquitäten-Walter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Antiquitäten-Walter
Luisenstraße 1
99444 Blankenhain

Rufen Sie einfach an unter
+049 036459 40940
Mail: info@weimar-antik.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Mail: info@weimar-antik.de


Thema Lukas Cranach

Drei religiöse Ölgemälde ähnlich einem Triptychon -
Hausaltar aus dem Besitz einer adeligen Familie

Preis auf Anfrage - B 22 / 3
Verkauft werden die drei Gemälde nur zusammen - kein Einzelverkauf

- Cranach-Schule - Cranach-Nachfolger - in der Art Cranachs - Künstler unbekannt -
Das genaue Alter der Ölgemälde ist nicht eindeutig geklärt, vermutlich stammen sie aus dem 18.-19. Jahrhundert.
Sehr fein lasierend gemalt mit Ölfarbe auf Holztafel. Bildträger der Gemälde sind Laubholzbretter mit horizontalem
Faserverlauf, die Brettstärke beträgt 0,7 - 0,8 cm. Die original erhaltenen Rückseiten sind gleichmäßig und sorgfälitg
geglättet & holzsichtig. Umaufend gibt es am Rand Kerben im Holz die eine frühere Befestigung in nicht mehr vorhandenen
Rahmen vermuten lassen. Die Bildschichten weisen ein feines Craquele auf, die Bilderrahmen tlw. mit Abplatzungen.


Einige Daten zur Künstler Familie Cranach
Lucas Cranach der Ältere (*  um den 4. Oktober 1472 in Kronach, Oberfranken; † 16. Oktober 1553 in Weimar) war einer der bedeutendsten deutschen Maler, Grafiker und Buchdrucker der Renaissance. Er war ab 1505 Hofmaler am kursächsischen Hof unter Friedrich dem Weisen, Johann dem Beständigen und Johann Friedrich dem Großmütigen. Neben zahlreichen Altarwerken und allegorischen  Gemälden fertigten er und seine Werkstatt vor allem auch eine große Zahl an Porträts seiner Dienstherren sowie der Reformatoren Martin Luther und Philipp Melanchthon. Die Cranach-Werkstatt, die mutmaßlich ca. 5000 Gemälde hinterlassen hat, wurde von seinem gleichnamigen Sohn Lucas Cranach dem Jüngeren fortgeführt. Lucas Cranach der Jüngere (* 4. Oktober 1515 in Wittenberg; † 25. Januar 1586 ebenda) war ein bedeutender Maler & Porträtist der Renaissance (aus Wikipedia). Einige Cranach Schüler (Maler & Werkstatt Mitarbeiter - Cranach Umkreis): Hans Lucas Cranach IV. (1586-1645), Zacharias Wehme, Augustin Brück (1554-1595), Augustus Cordus (tätig 1520-1584), Hans Krautwadel (1588-1595), Matthias Krodel (tätig 1550-1605), Augustin Cranach (1554- 1595)


> zu den einzelnen Gemälden <

Martin Luther

Öl auf Holztafel, 18.-19. Jahrhundert.
Künstler unbekannt, Cranach-Schule - Cranach-Nachfolger
links neben dem Kopf Pseudo-Cranach-Signatur:
Geflügelte Schlange und Jahreszahl 1533
Rückseitig handgeschriebener Aufkleber:
Cranach-Schule 1533 - Martin Luther
Gemälde möglicherweise mit alten Restaurierungen
Sehr fein lasierend gemalt, Bildschicht mit feinem Craquele
alter Bilderrahmen mit Abplatzungen.

Maße: 40 x 31 cm mit Rahmen


Christus am Kreuz

Öl auf Holztafel, 18.-19. Jahrhundert.
Künstler unbekannt, Cranach-Schule - Cranach-Nachfolger
unsigniert, Rückseitig handgeschriebener Aufkleber:
Cranach-Schule 1533 - Christus am Kreuz
Am Bildträger links und rechts jeweils Anstückelungen von
0,7-0,8 cm Breite, vermutliche frühere andere Rahmung.
Gemälde möglicherweise mit alten Restaurierungen
Rückseitig zwei Siegelabdrücke (einmal in rot - Umfeld der
Familie von Känel Dresden - Würzburg, das dunkle ? )
Sehr fein lasierend gemalt, Bildschicht mit feinem Craquele
alter Bilderrahmen mit Abplatzungen.

Maße: 40 x 24,5 cm mit Rahmen



Phillip Melanchthon

Öl auf Holztafel, 18.-19. Jahrhundert.
Künstler unbekannt, Cranach-Schule - Cranach-Nachfolger
rechts neben dem Kopf Pseudo-Cranach-Signatur:
Geflügelte Schlange und Jahreszahl 1533
Rückseitig handgeschriebener Aufkleber:
Cranach-Schule 1533 - Phillip Melanchthon
Gemälde möglicherweise mit alten Restaurierungen
Sehr fein lasierend gemalt, Bildschicht mit feinem Craquele
alter Bilderrahmen mit Abplatzungen.

Maße: 40 x 31 cm mit Rahmen


© 2021 by PC-Notdienst Weimar
Zurück zum Seiteninhalt