Schloß Weimar - Antiquitäten-Walter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Antiquitäten-Walter
Luisenstraße 1
99444 Blankenhain

Rufen Sie einfach an unter
+049 036459 40940
Mail: info@weimar-antik.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Mail: info@weimar-antik.de


Das Herzogl. Weimarische Schloß ehe es abgebrannt ist
Das Herzogl. Weimarische Schloß
ehe es abgebrannt ist

detailreich gemaltes Aquarell um 1774-1800
Künstler: Wilhelm Gesky
Maße: 55 x 41 cm mit orig. Rahmen unter Glas

Preis auf Anfrage   Nr: B 21/ 247


Beim Schlossbrand vom 6. Mai 1774 wurde die barocke Wilhelmsburg (bis auf Turm und Torbau) sowie die Schlosskapelle vollständig zerstört. Die äußere Kubatur der Schlosskapelle ist dabei erhalten geblieben, jedoch verraten die Fassaden nichts von der Nutzung des Raumes im 17. Jahrhundert. Da ab 1788 immer teurere Sicherungsmaß- nahmen der Schlossruine nötig wurden, zog Herzog Carl August schon einen Neubau in Betracht. Er gründete im März 1789 die Schlossbaukommission, in der von Anfang an Johann Wolfgang von Goethe tatkräftig mitarbeitete. Schließlich beschloss man aber einen Wiederaufbau unter Benutzung großer Teile der alten Bausubstanz.
(Aus Wikipedia)
© 2021 by PC-Notdienst Weimar
Zurück zum Seiteninhalt