Ant. van Dyck Schule - Antiquitäten-Walter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Antiquitäten-Walter
Luisenstraße 1
99444 Blankenhain

Rufen Sie einfach an unter
+049 036459 40940
Mail: info@weimar-antik.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Mail: info@weimar-antik.de


Anton van Dyck (Schule)

König Karl I. von England (1625-1649)
mit Ordensband des Hosenbandsorden und dem Ordensstern mit rotem Kreuz
Öl auf Leinwand, restaurierungsbedürftig (2 Löcher links, 1 Riß unten,
Farbschäden im unteren Bereich), ohne Rahmen
Anton van Dyck (1599-1641) Schule / Umkreis / Nachahmer
Maße: 123 x 97 cm Falzmaß

Preis auf Anfrage Nr: B 19/ 3

Aus Wikipedia:
Karl I. (englisch Charles I; * 19. 11 1600 in Dunfermline; † 30. 01 1649 in London) aus dem Haus Stuart war von 1625 bis 1649 König von England, Schottland und Irland. Seine Versuche, in England und Schottland eine gleichförmige Kirchenverfassung einzuführen und im Sinne des Absolutismus ohne Parlament zu regieren, lösten den englischen Bürgerkrieg aus, der mit Karls Hinrichtung und der zeitweiligen Abschaffung der Monarchie endete.
Sir Anthonis van Dyck, * 22. 3 1599 in Antwerpen; † 9. 12. 1641 in London), war ein flämischer Maler und Grafiker und freier Mitarbeiter von Peter Paul Rubens. Weitere Schreibweisen des Namens: Anton van Dyck und Anthony van Dyck.

Ein  vergleichbares Gemälde in genau der gleichen Größe nach einem Bildnis von Anton  van Dyck (um 1635/37), befindet sich heute in der National Portret Gallery in London, ein weiteres Gemälde ist im Queen’s House, Greenwich, London ausgestellt. Eine Ausschnittkopie nach dem Bildnis von Anton van Dyck (um 1635/37) in der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Gotisches Haus Wörlitz.

Das original Gemälde von Anton van Dyck gilt als verschollen.

© 2020 by PC-Notdienst Weimar
Zurück zum Seiteninhalt